Tagebuchstart Archiv 13.09.2009 28.09.2009
13.09.2009
Nur mal kurz im Telegrammstil: Das ist unsere neueste Errungenschaft: ein Kaffee-Vollautomat der Marke DeLonghi PrimaDonna ESAM 6600. Ich hätte ohne so ein Teil weiterleben können, aber Jürgen anscheinend nicht. Es gab ja immer Streiterei wegen der Kaffeestärke, denn ich hab ihn lieber mild und bei Jürgen steht der Löffel in der Tasse. Nun hat die liebe Seele Ruh' und jeder bekommt, was er möchte. Der Cappuccino schmeckt sehr gut aus der Maschine. Gut ist auch, dass hier sich die Milchdüse leicht reinigen lässt. Jürgen hat ein paar verschiedene Kaffeebohnen-Sorten zum probieren bestellt, damit wir "unsere" Lieblingssorte herausfinden können.
neuer Vollautomat für Kaffee

ich mit BobKürzlich hab ich backtechnisch was Neues ausprobiert "Kuchen im Glas" und "Brot bzw. Kuchen im Blumentopf" (nur Beispiel-Links, hier noch: Küken im Tontopf). In ganz kleinen Blumentöpfen kommt das Brot als Brötchen sicher auch auf einer Tafel mit Platzkarte gut an. Bin aber noch am Testen. Beides ist - hübsch verpackt - eine coole Geschenkidee, finde ich.
Ansonsten gibt es - außer meiner neuen Frisur - nichts Neues. Da muss man sich ganz schön dran gewöhnen, wenn man immer lange Haare hatte. Und Arbeit machen die viel mehr, weil man ständig am stylen ist und letztendlich doch nichts richtig sitzt. Für den 09.10. hab ich mir schon wieder einen Termin zum nachschneiden geholt. Vielleicht lasse ich sie auch wieder wachsen. Mal sehen.
Bis denne! Kerstin
28.09.2009
Nun hab ich sooo viele "Glaskuchen" gebacken (und zu Testzwecken wieder aufgegessen) und scheitere nun am Öffnen der großen Schraubgläser. Die kleinen Schraubdeckel-Sturzgläser und die Weckgläser gingen ja einwandfrei wieder auf, aber die Deckel mit 10,5 cm Durchmesser bekam weder mein (zu kleiner) roter einfacher Deckelöffner, noch Jürgen oder ich per Hand auf. Alle Tricks - wie auf den Kopf klopfen oder heißes Wasser halfen nichts. Nachdem ein Deckel mittels Schraubenzieher wegen gewaltsamen Öffnens für den weiteren Einsatz untauglich gemacht wurde, hab ich mir im Seniorenland Hilfe gesucht. So weit ist es nun schon gekommen, dass ich mir Alltagshilfen für Rentner zulegen muss. Der Deckelöffner Strongboy verspricht ja: Ohne großen Kraftaufwand öffnen Sie jedes Glas mit Schraubverschluss. Na hoffentlich hält er das auch, denn noch ist er nicht angekommen. Hätte ich noch einen Auto-Ölfilterschlüssel gehabt, hätte ich den sicher auch verwenden können. Die ansonsten käuflichen Haushalts-Schlingenöffner reichen ja leider auch nur bis 10 cm Durchmesser.

Dualit Mixer Creme Noch eine Geldausgabe, die eigentlich nicht hätte sein müssen: ein neuer Mixer von Dualit. Und wehe, der taugt auch nichts! Erst im März (anlässlich der Küchenneuanschaffung) hatte ich mir ja den neuen teuren Krups-Mixer gekauft, der nun bei Ebay wieder verscherbelt wird. Die Quirle haben sich bei dem Gerät laufend verklemmt, klackerten dann nur noch herum bzw. ließen sich nicht mehr rausnehmen usw. Das Teil nervte einfach nur noch, weshalb nun spontan ein anderes her muss. Klingt ja alles gut: Profi-Handmixer mit 300 Watt, Soft-Touch- Bedienung, 5 Geschwindigkeiten, Kabelrückholung, 2 übergroße Quirle, 2 Knethaken und 1 Schneebesen sowie eine komfortable Werkzeughalterung ... Die Beschreibung klang bei dem alten Mixer aber auch gut und traf dann doch nicht zu. Ich habe lange überlegt ob ich 100 Euro für einen Mixer bezahlen möchte, aber hab es dann vor einer Stunde aber doch getan. Wenn der auch nichts taugt, dann hole ich mir diesen ganz neuen robusten Mixer von Philips, der toll stylisch aussieht, aber noch nicht auf dem Markt ist.

Kommentare per Mail möglich und erwünscht (Veröffentlichung vorbehalten)