Ein Klick auf den oben blinkenden Button bringt dich direkt in mein neues Tagebuch (designed mit WordPress und natürlich mit Kommentarmöglichkeit *g*)

***Um zu Koschtes altem Tagebuch zu gelangen, bitte hier klicken***
(Beiträge vom 19.08.2000 bis 28. Mai 2007)
Nimm dir diesen Code mit und schon erscheint der nebenstehende Button auf deiner HP:

<a href="http://tagebuch.kerstin-sell.de/"><IMG SRC="http://www.kerstin-sell.de/koschtediary.gif" BORDER="0" ALT="Koschtes Onlinetagebuch"></a>
“Es ist leicht, ein Werk zu kritisieren. Aber es ist schwer, es zu würdigen.” [Vauvenargues, Luc de Clapiers (06.08.1715)]

Ein Online-Tagebuch ist Geschmackssache, weil nicht jedem gefällt, dass es Menschen gibt, die öffentlich ihr Leben ausbreiten. Aber grundsätzlich ist mir das völlig egal, denn keiner mag alles, was es im Web zu lesen gibt. Für mich persönlich ist es wichtig und die Tatsache, dass ich es online schreibe, hilft enorm, den inneren Schweinehund der Schreibfaulheit zu überwinden. Ich habe seit 1978 über einen Zeitraum von 15 Jahren etliche Tagebücher vollgekritzelt und urplötzlich damit aufgehört, was ich jetzt sehr bedauere!
Da es trotzdem immer wieder Personen gab, die meinten, mich mit unqualifizierten Bemerkungen beleidigen zu müssen, bitte ich hiermit um folgendes:
Bekannte, Verwandte und sonstige Personen, die gern nörgeln und sich bei jeder Kleinigkeit auf den Schlips getreten fühlen, sollten lieber den Zurück-Button des Browsers benutzen oder sich die anderen Seiten meiner Homepage ansehen! Danke!